Westfalia Fahrradträger BC 60 (Modell 2018): Nicht für Bikes mit breiten Reifen

Der Westfalia BC 60 ist ein Fahrradträger für 2 Fahrräder zum Transport auf der Anhängerkupplung. Er ist bestens geeignet für alle gängigen Fahrradmodelle, einschließlich Elektrofahrrädern und Pedelecs.

Markenqualität

Der TÜV-GS geprüfte BC 60 ist hochwertig verarbeitet [1], lässt sich einfach am Auto montieren und die Fahrräder lassen sich sicher befestigen. Gute Ergebnisse beim Fahrversuch und im City-Crashtest bestätigen den sehr soliden Gesamteindruck [2]. Neben der hohen Fahrsicherheit und dem vorbildlichen Qualitätsstandard punktet der Träger zusätzlich noch mit 5 Jahren Produktgewährleistung. Nicht umsonst wird er von mehreren Fahrzeugherstellern als Erstausrüsterprodukt empfohlen.

Der Westfalia BC 60 kommt bereits komplett montiert und kann ohne weitere Montage von Einzelteilen sofort benutzt werden.

Zusammenfaltbar auf ein extrem kompaktes Maß

Besonders beeindruckt der BC 60 durch seine äußerst kompakten Abmessungen in zusammengeklapptem Zustand. Diese betragen nur 58 x 69 x 22 cm (B x T x H). Das ermöglicht eine extrem platzsparende Aufbewahrung in Keller oder Garage bei Nichtgebrauch. Genauso leicht lässt sich der BC 60 auch in jedem Kofferraum verstauen – in manchen Fahrzeugen sogar in der Mulde unter dem Kofferraumboden, in der früher das Reserverad untergebracht war.

Die Trägerkonstruktion basiert auf einem sehr stabil ausgeführten Grundrahmen, an dem die Schienenelemente zur Aufnahme der Räder, die beiden Beleuchtungseinheiten sowie der Haltebügel klappbar angebracht sind. Die Klappmechanismen sind solide ausgeführt und rasten beim Ausklappen fest ein. In ausgeklapptem Zustand misst der Träger 126 x 69 x 66 cm (B x T x H).

Elegantes Design

Das zeitlose, klassische Erscheinungsbild des Westfalia BC 60 passt zu jedem Autotyp. Die seitlich ausgeklappten Beleuchtungselemente verleihen dem Träger ein leichtes Design, der dezent gewölbte Grundrahmen rundet die harmonische Optik ab. Die Lichtanlage präsentiert sich mit Reflektoren in den Scheinwerfern, die das Licht vollflächig abstrahlen.

Für Elektro-Fahrräder

Der solide gebaute Grundrahmen des BC 60 lässt eine hohe Zuladung von bis zu 60 kg zu. Das ist sogar für den Transport von zwei schweren E-Bikes oder Pedelecs mit maximal je 30 kg recht großzügig bemessen. Fahrräder mit Radständen von bis zu 1300 mm können problemlos transportiert werden, das reicht auch für Cyclocrosser mit entsprechend langen Radständen gut aus.

Einfache Handhabung

Bei der Konstruktion des BC 60 wurde offensichtlich Wert auf Benutzerfreundlichkeit gelegt. Der Anbau an der Anhängerkupplung ist gut durchdacht und denkbar einfach. Mit einem Eigengewicht von rund 18 kg und den kompakten Abmessungen ist der Träger von einer Person bequem zu handhaben. Mit einem Handgriff wird der Träger auf die Kupplung gesetzt, mit geringem Kraftaufwand verspannt und über ein Schlüsselsystem gegen Diebstahl gesichert. Für ein optimales Fixieren des Fahrradträgers ist es sogar möglich, die Kupplungsaufnahme nachzujustieren.

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil des BC 60 ist, dass er noch in zusammengelegtem Zustand auf der Anhängerkupplung montiert werden kann. Das spart im Vergleich zu unhandlicheren Modellen viel Kraft, schont den Rücken und beugt Lackschäden am Fahrzeug vor.

Sehr praktisch ist auch die mitgelieferte Tasche, mit der man sich schmutzige Finger beim Montieren erspart. Der Fahrradträger wird noch verpackt auf die Anhängerkupplung gesetzt, dann erst wird die Tasche abgenommen.

Verschiebbare Radaufnahmen

Die Schienen zur Aufnahme der Laufräder sind einzeln verschiebbar und bieten somit perfekten Halt für Fahrräder mit unterschiedlich langen Radständen bis zu 1300 mm. Die maximale in den Schienen montierbare Reifenbreite beträgt 60 mm (ca. 2,4 Zoll). Jede Radschiene ist mit einem fest vernieteten Ratschensystem ausgestattet, mit dem die Laufräder auf dem Träger gesichert werden. Der Abstand zwischen den beiden Transportplätzen beträgt 200 mm. Das ist normalerweise ausreichend, um die Fahrräder so zu montieren, dass es beim Transport nicht zu Beschädigungen durch Aneinanderstoßen kommt.

Radhalter mit extra dicker Gummierung

Benutzerfreundlich gestaltet sind auch die Halterungen, mit denen die Fahrradrahmen gesichert werden. Sie sind einzeln abnehmbar, variabel positionierbar und nehmen unterschiedlichste Rahmengeometrien mit Durchmessern von bis zu 80 mm auf. Eine dicke Gummierung an den Halteklammern schützt den Lack und bietet festeren Halt. Auch empfindliche Carbonrahmen können problemlos verspannt werden, ohne diese zu beschädigen. Jede Halteklammer ist einzeln abschließbar.

Bei der Montage von E-Bikes könnte es bei einigen Modellen je nach Rahmengeometrie lediglich erforderlich sein, die Batterie abzunehmen, da diese beim Befestigen der Rahmenhalter eventuell stören könnte.

Bequemer Klappmechanismus

Der BC 60 ist mit einem intelligenten Klappmechanismus ausgestattet, der auch bei montierten Fahrrädern für freien Zugang zum Kofferraum sorgt. Nach Betätigen eines Sicherungshebels kann der gesamte Träger samt Rädern um volle 90 Grad vom Fahrzeug weg geklappt werden. So entsteht viel Platz zum Be- und Entladen des Kofferraums.

Multifunktionales Transportsystem

Dank einer breiten Zubehörpalette ist der BC 60 vielseitig einsetzbar. Neben einem Erweiterungsset zum Transport für ein drittes Fahrrad kann der Träger auch mit einer abschließbaren Transportbox aus Kunststoff ausgestattet werden. So wird großzügiger Stauraum für zusätzliches Gepäck geschaffen. Optional erhältlich ist auch eine Transportplattform, die einfach auf den Radträger gesetzt werden kann und eine Vielzahl von Transportmöglichkeiten bietet. Sowohl Transportbox als auch -plattform sind so konstruiert, dass sie in Sekundenschnelle montiert werden können.

Schwachstellen?

  • Kritik gab es beim BC 60 sehr wenig. Einzig im Bereich der Radaufnahmen besteht etwas Verbesserungspotential, was den Transport von Fahrrädern mit breiten Reifen oder langen Radständen betrifft. Die Breite der Radaufnahmen ist für aktuell sehr große Reifenbreiten über 60 mm nicht ganz ausreichend. Hier wären etwas breitere Radschalen wünschenswert, wie bei den Modellen Thule VeloSpace XT, Thule EasyFold XT 3 bzw. XT 2, die Reifenbreiten von 4,7 Zoll aufnehmen. Auch die Länge der Schienen ist für Räder mit langen Radständen recht knapp bemessen. Ein paar Zentimeter mehr würden Abhilfe schaffen. Dasselbe gilt auch für die Länge der Ratschenbänder zum Befestigen der Laufräder.
  • Einige Anwender wünschen sich auch einen größeren Abstand zwischen den Radschienen, was die Montage etwas leichter gestalten würde.
  • Bei sehr breiten Reifen oder hohen Felgen sind die serienmäßig verbauten Ratschenbändern zu kurz, um die Räder sicher auf den Schienen befestigen.
  • Der Abkippmechanismus bei dem Westfalia BC 60 funktioniert per Hände-Betätigung. Das kann unangenehm sein, besonders wenn der Fahrradträger schmutzig ist. Konkurrenzprodukte mit Fußbetätigung, wie der Thule VeloSpace XT oder Thule EasyFold XT 3 bzw. XT 2 punkten in dem Fall mit größerem Bedienkomfort.

Fazit

Mit dem BC 60 hat Westfalia einen bis zum Ende durchdachten und qualitativ einwandfreien Fahrradträger konstruiert. Besonders überzeugt der Träger durch die Benutzerfreundlichkeit beim Be- und Entladen und die perfekt einstellbaren Halter für Rahmen und Laufräder. Der BC 60 ist ein solider und gut verarbeiteter Fahrradträger zu einem vernünftigen Preis.

Quellen:

  1. www.testberichte.de/p/westfalia-automotive-tests/bc-60-testbericht.html
  2. www.westfalia-automotive.com/de/produkte/fahrradtraeger/fahrradtraeger-bc-60-version-2018/
Back to top button