Atera Strada Sport M 3 – Schwergewichtskämpfer, auf bis zu 4 Bikes erweiterbar

Hohe maximale Zuladung

Der Strada Sport M 3 ist der Schwergewichtskämpfer unter den Anhängerkupplungs-Fahrradträger von Atera. Er ermöglicht eine sehr hohe Zuladung bis zu 66,9 kg für insgesamt drei Fahrräder und ist auf ein viertes leichtes Fahrrad erweiterbar.

Achtung: Zulässige Stützlast der Anhängerkupplung beachten!

Die maximal zulässige Stützlast der Anhängerkupplung darf nicht überschritten werden und auch das Eigengewicht des Kupplungsträgers von 18,1 kg muss hierbei mit eingerechnet werden. Die Zuladung pro Fahrradschiene darf 30 kg betragen, wodurch sich auch schwere Fahrräder auf dem Atera Strada Sport M 3 verstauen lassen. Die dritte Radschiene kann genauso wie die ersten zwei Schienen mit bis zu 30 kg Gewicht beladen werden. Das kann nur noch der EVO 3 aus der Atera AHK Serie. Allerdings können nicht alle drei Schienen gleichzeitig mit 30 kg beladen werden.

  • Wenn die Stützlast nur 60 kg beträgt, sollte das Gesamtgewicht der Fahrräder 41,9 kg nicht überschreiten.
  • Wenn die Stützlast 75 kg beträgt, sollte das Gesamtgewicht der Fahrräder 56,9 kg nicht überschreiten.
  • Ab 85 kg bis 175 kg erlaubte Stützlast ist ein Gesamtgewicht der Fahrräder bis 66,9 kg zulässig.
  • Optionale Erweiterungsschiene: Mittels Erweiterungsmöglichkeit kann auch ein viertes Fahrrad auf dem Strada Sport M 3 mitgenommen werden. Die Belastbarkeit der Erweiterungsschiene beträgt 17 kg. Mittels dieser Erweiterungsschiene lassen sich am besten leichte Fahrräder, wie beispielsweise Kinderfahrräder, transportieren. Ab einer erlaubten Stützlast von 89 kg bis 175 kg ist mit der Erweiterungsschiene ein Gesamtgewicht der Fahrräder bis 68 kg zulässig.

Montage des Strada Sport M 3 am Fahrzeug

Der Atera Fahrradträger Strada Sport M 3 wird fertig aufgebaut geliefert und mithilfe der mitgelieferten Bedienungsanleitung am Auto montiert. Hier ein Überblick über den Ablauf der Montage: Mit dem Schlüssel wird das Schloss am Handgriff des Trägers geöffnet und ein Knopf entriegelt. Der Haltegriff kann nun nach oben geklappt, arretiert, und der Träger auf den Kugelkopf der Anhängerkupplung aufgesetzt werden. Danach wird der Träger mittels eines Hebels verriegelt und verspannt. Der Hebel lässt sich anschließend mithilfe des Schlüssels absperren, sodass der Fahrradträger nicht von Unbefugten entriegelt oder gestohlen werden kann. Der Kugelkopf der Anhängerkupplung sollte sauber sein, um einen festen Sitz des Trägers auf der Kupplung sicherzustellen. Vor allem Schmierfett, das noch vom Anhängerbetrieb am Kugelkopf anhaften kann, sollte unbedingt entfernt werden.

Danach wird der Stecker für die Beleuchtungseinrichtungen in die Anhängersteckdose des Fahrzeugs eingesteckt. Vor der Fahrt sollte ein kurzer Funktionstest der Beleuchtung des Kupplungsträgers durchgeführt werden.

Befestigen der Fahrräder auf dem Atera Strada Sport M 3

Die Befestigung am Fahrradrahmen erfolgt mittels Haltearm und einem Kunststoffrastband-Befestigungsmechanismus. Hierzu ist für jedes Fahrrad ein eigener Haltearm vorhanden. Nach dem Einschieben des Rastbandes kann dieses arretiert und mit einem Schlüssel verriegelt werden. Laut Herstellerangaben können die Halterungen Fahrradrahmen mit einem Rahmendurchmesser von 25 mm bis 80 mm aufnehmen.

Die Befestigung der Laufräder auf den Laufradschienen erfolgt ebenfalls mittels Rastbändern aus Kunststoff. Diese sollen das Befestigen von Bikes ermöglichen, die mit Reifen von bis zu 2,4 Zoll Breite bestückt sind. Rastbänder für Fahrradreifen, die bis zu 4 Zoll breit sind, können laut Hersteller optional erworben werden.

Darüber hinaus sind auch hier die für Atera-AHK-Träger typische Innovationen zu finden, wie bereits beim Atera Strada Sport E-Bike ML beschrieben:

  • „Wheel Protection“: Radschalen mit Laufradschutz
  • „Frame Protection“: Fahrradrahmenschutz 

Gesicherter Klappmechanismus

Durch einen Klappmechanismus kann der Fahrradträger Atera Strada Sport M 3 im angebauten Zustand durch einen Fußauslöser einfach gekippt werden, um das Öffnen der Heckklappe des jeweiligen Fahrzeugs zu ermöglichen. Vor dem Drücken der Fußleiste, muss noch eine Entriegelungshebel nach oben gezogen werden, sodass der Klappmechanismus extra gesichert ist und nicht von alleine aufklappen kann. Danach wird der Träger gezogen und langsam und kontrolliert abgekippt.

Beleuchtungseinrichtungen des Fahrradträgers

Der Atera Strada Sport M 3 verfügt über einen Beleuchtungssatz mit integrierter Kennzeichenbeleuchtung für den Nummernschildhalter. Die beiden Beleuchtungseinrichtungen am Heck des Trägers weisen die üblichen lichttechnischen Einrichtungen auf, wie sie auch am Fahrzeug vorhanden sind. Hierbei handelt es sich unter anderem um Rücklichter, Bremsleuchten und Blinker. Dies ist nötig, weil der Fahrradträger oder die darauf verladenen Fahrräder die Beleuchtungseinrichtungen des jeweiligen Fahrzeugs verdecken können. Die Beleuchtungseinrichtungen des Atera Strada Sport M 3 Fahrradträgers verfügen über eine EU Betriebserlaubnis. Der Anschluss erfolgt mit einem 13-poligen Stecker an der Anhängersteckdose.

Kennzeichenhalter am Atera Strada Sport M 3

Der Atera Strada Sport M 3 verfügt über einen eigenen Kennzeichenhalter. Da der Fahrradträger in der Regel das amtliche Kennzeichen des Fahrzeugs verdeckt, muss in Deutschland und auch in vielen anderen Ländern ein weiteres Kennzeichen am Kupplungsträger angebracht werden. In Deutschland muss hierfür einfach ein zusätzliches Nummernschild angefertigt werden, das jedoch nicht von der Zulassungsstelle abgestempelt werden muss. Auch eine TÜV-Plakette muss das Nummernschild am Fahrradträger nicht aufweisen.

Der Nummernschildhalter eignet sich jedoch nicht für österreichische Kennzeichentafeln, da diese minimale höher sind als die deutsche Ausführung. In diesem Fall muss eine andere Kennzeichenhalterung am Fahrradträger angebaut werden, die die österreichischen Kennzeichen aufnehmen kann.

Zusammenklappbar

Der Atera Strada Sport M 3 Fahrradträger kann im abgebauten Zustand zusammengeklappt und auf diese Weise einfacher verstaut werden. Dies ermöglicht zudem einen etwaigen Transport des Fahrradträgers im Kofferraum, wenn er gerade nicht eingesetzt wird. Zusammengeklappt misst der Fahrradträger 20 cm in der Höhe, 100 cm in der Breite und 72 cm in der Tiefe.

Zubehör für den Atera Strada Sport M 3 Fahrradträger

  1. Neben der optionalen Erweiterungsschiene wird seitens des Herstellers weiteres Zubehör für den Atera Strada Sport M 3 angeboten. Hierzu gehört beispielsweise eine faltbare Auffahrschiene, die das Beladen des Fahrradträgers erleichtert und die anschließend einfach im Kofferraum verstaut werden kann.
  2. Außerdem ist eine für den Strada Sport M 3 passende Wandhalterung erhältlich. Mittels dieser Wandhalterung, die beispielsweise an der Kellerwand oder in der Garage angebaut werden kann, kann der Fahrradträger bei Nichtbenutzung platzsparend aufbewahrt werden.
  3. Zudem können Abstandshalter zur sicheren Fixierung der Fahrräder bestellt werden. Diese bestehen aus Rahmenhalter mit Spannratsche, Befestigung für Stützbügel und Abstandsrohr.

Schwachstellen & Vergleich mit der Konkurrenz

  • Nicht besonders gut für E-Bikes, große Bikes oder MTB’s: Der Sport M3 ist zwar grundsätzlich für E-Bikes geeignet, aber nicht für große E-Bikes und nicht für zwei E-Bikes. Die recht kurzen Schienen, die 100 cm Gesamtbreite und der kleine Radschienen-Abstand von 18 cm sind nicht optimal für E-Bikes und für Fahrräder mit großen Radständen. Der Träger ist auch weniger geeignet für MTB’s, da diese größeren Abstand zwischen den Radschienen erfordern. Für alle genannten Bikes ist der Atera Strada Sport E-Bike ML mit extra großen Abständen zwischen den Bikes von 23 cm und extra langen Radschienen (für bis 210 cm Radlänge) das perfekte Modell.
  • Nicht komplett faltbar: Im Gegensatz zum Atera Strada Vario 3 ist der Atera Strada Sport M 3 nicht komplett faltbar, sodass es immer bei der Breite von 100 cm bleibt. Er kann nicht wie der Thule EasyFold XT 3 im zusammengeklappten Zustand auf die Anhängerkupplung aufgesetzt werden und kann nicht auf Rollen einfach in die Garage transportiert werden.
  • Nicht optimal bei großer Heckklappe: Wer ein Fahrzeug mit großer Heckklappe besitzt, sollte lieber zum Atera Strada Vario 3 greifen, da bei diesem ein spezieller Rollenauszug eingebaut ist, der es ermöglicht große Heckklappen zu öffnen. Der Strada M3 ist z.B. nicht für Vans wie T4, T5, Touran oder Mercedes V-Klasse geeignet.
  • Rahmenbefestigung per Ratschenhalterungen fummeliger: Fahrradhaltearme mit Drehmomentbegrenzer und einem hörbarem Klicken beim Erreichen des richtigen Drehmoments, wie beim Thule EasyFold XT 3, finden wir praktischer als die Ratschenhalterungen des Atera Strada Sport M 3.

Fazit: Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Atera Strada Sport M 3 Fahrradträger ist ein hochwertiger Kupplungsträger aus Stahl, eloxiertem Aluminium und hochfestes PPT. Er ist für drei Fahrräder ausgelegt und ist besonders für schwerere Bikes geeignet. Soll ein viertes Fahrrad, beispielsweise ein Kinderrad, transportiert werden, so kann eine optionale Erweiterungsschiene erworben werden. Für E-Bikes und MTB ist dieses Modell weniger gut geeignet. Auch bei Fahrzeugen mit großer Heckklappe sollte man zu einem anderen AHK-Fahrradträger greifen.

Quellen und weitere Informationen:

  1. www.atera.de: Atera Strada Sport M3
  2. Bedienungsanleitung
Back to top button