Fischer Kupplungs-Fahrradträger Proline Evo: Gut und günstig

Kupplungs-Fahrradträger haben in den letzten Jahren im Gegensatz zu den bekannten Dachträgern an Beliebtheit gewonnen. Sie bieten Sie die Möglichkeit, auch schwere Fahrräder komfortabel aufzuladen. Zusätzlich ist das Fahrverhalten bei Beladung deutlich weniger beeinträchtigt, als bei Nutzung eines Dachträgers. Ein bekannter Hersteller von Kupplungs-Fahrradträgern ist die Firma Fischer. Ihr Modell Proline Evo soll hier vorgestellt werden. Der preisgünstige Träger glänzt mit der Befestigung aller gängigen Rahmenformen und mit einem kompaktem Klappmaß.

Wie wird der Proline Evo am Fahrzeug befestigt?

Hinsichtlich der komfortablen Montage hat sich der Hersteller beim Proline Evo viele Gedanken gemacht. Im Ergebnis ist der Kupplungs-Fahrradträger bei Auslieferung bereits fast vollständig vormontiert. Es müssen nur die Haltebügel montiert werden.

Die Befestigung des Trägers an der Anhängerkupplung erfolgt mittels Schnellverschluss. Dieser wird mit einem Hebelarm auf der Kupplung fixiert. Zu beachten ist, dass eine erstmalige Einstellung der Hebelschließkraft erfolgen muss. Nach Befestigung des abschließbaren Schnellverschlusses muss noch die Stromverbindung zum Fahrzeug mittels dem 13 poligen Stecker hergestellt werden.

Abklappfunktion per Fußpedal

Zum Öffnen und Schließen der Heckklappe lässt sich der Fahrradträger per Fußpedal einfach abklappen. So kann bereits vor dem eigentlichen Packen der Träger installiert werden.

Welche Räder können mit dem Proline Evo transportiert werden?

Der Kupplungs-Fahrradträger ist für Fahrräder mit einem Rahmendurchmesser bis 6 cm und einer großen Reifenbreite bis 10,2 cm (4 Zoll) geeignet. Der maximale Radstand beträgt bei diesem Modell 125 cm. Bei einem großzügigen Schienenabstand von ca. 25 cm stehen die Bikes weit genug auseinander.

Der Fischer Proline Evo eignet sich für den Transport von bis zu zwei Fahrrädern. Das Gesamtgewicht der Räder darf hierbei 60 kg nicht überschreiten. Damit ist der Kupplungs-Fahrradträger aus dem Hause Fischer auch geeignet, um schwerere Bikes, wie E-Bikes und Pedelecs von A nach B zu befördern.

Zu beachten ist jedoch: Die Stützlast des Autos muss bei 30 kg je Bike und dem Träger-Eigengewicht von 15 kg mindestens 75 kg betragen.

Wie erfolgt die Ladungssicherung der Räder beim Proline Evo von Fischer?

Für die Sicherung der Rahmen ist im Lieferumfang ein abschließbarer Klemmknebel enthalten. Er wird am Haltebügel befestigt. Dabei lässt er sich dreidimensional ausrichten, um alle gängigen Rahmenformen zu fixieren. Es muss jedoch beachtet werden, dass der Hebel für einen Rahmen-Durchmesser von maximal 6 cm geeignet ist. Für stärkere Ausführungen ist die Öffnung der Klemmung nicht weit genug gearbeitet.

Die Laufräder werden mittels Halteriemen fixiert. Für den sicheren Halt sind sie in komfortabler Breite gearbeitet. Angezogen werden die Riemen mit Hilfe eines integrierten Ratschen-Mechanismus. Die Länge der Halteriemen ist sehr komfortabel ausgelegt. Auch sehr dicke Laufräder können somit auf dem Träger befestigt werden.

Zusätzlich zu diesen Sicherungsmaßnahmen ist am Kupplungs-Fahrradträger aus dem Hause Fischer ein Zurrband am Träger vernietet. Es soll dazu dienen, die Räder nach der Verladung und Sicherung noch einmal zusätzlich am Haltebügel zu fixieren.

Wie kann der Fischer Proline Evo verstaut werden?

Der 15,7 kg schwere Fahrradträger aus Stahl kann zum Verstauen zu einem überraschend kleinen Paket von 63 x 28 x 61 cm zusammengeklappt werden. Sowohl die Halterung der Auflageflächen für die Laufräder als auch die Träger der Heckleuchten können nach innen eingeklappt werden. Fixiert werden die Auflageflächen für die Räder einfach mit den Rasterriemen. Letztendlich kann auch der Haltbügel noch umgeklappt werden. Gelöst wird er dazu anhand zweier Klemmgriffe. Nachdem der Bügel auf die Trägerfläche geklappt wurde, ist die kleinste mögliche Größe des Proline Evo erreicht.

Allerdings lohnt es sich, den Bügel erst am letztlichen Lagerort umzuklappen. Bleibt er in seiner ursprünglichen Position, liegen unter dem Nummernschild Kunststoffrollen frei. So kann der Fahrradträger bequem am Haltebügel wie ein Rollenkoffer gezogen werden.

Schwachstellen?

Der Fischer Proline EVO ist aus unserer Sicht eher für den gelegentlichen Transport von Fahrrädern ausgelegt. Die Radschienen sind hier aus Kunststoff gefertigt und geben laut dem Magazin BIKESPORT E-MTB beim Beladen nach unten nach. Auch Kunden beschreiben die Aufnahmen als „labil und weich“. Das macht keinen besonders stabilen Eindruck im Vergleich zu Modellen von Thule oder Atera.

Fazit

Der Kupplungs-Fahrradträger Proline Evo ist eine attraktive Lösung für alle, die gelegentlich bis zu zwei Fahrräder zu transportieren haben und nicht viel Geld für einen Fahrradträger ausgeben wollen. Klein und kompakt verstaubar ist der Proline Evo schnell ausgepackt und am Fahrzeug angebracht. Die Befestigungsmöglichkeiten für Fahrräder sind gut durchdacht und praktisch in der Anwendung. Transportiert werden können Fahrräder, Fatbikes, Pedelecs und E-Bikes. Zu beachten sind lediglich die maximale Beladung mit 60 kg und der Höchstdurchmesser der Fahrradrahmen von 6 cm.

Quellen und weiterführende Informationen:

  1. www.bikesport-emtb.de: FISCHER PROLINE EVO: FAHRRAD-HECKTRÄGER IM TEST DER BIKESPORT E-MTB
Back to top button