Home » E-Bike Beratung » Bosch Nyon-System 3 in 1

Bosch Nyon-System 3 in 1


Das Bosch Nyon-System

Der Bordcomputer vom Hersteller Bosch nennt sich Nyon. Er ist bisher mit drei seiner Antriebssysteme kompatibel. Wer sein E-Bike mit Bosch-Motor mit dem neuen Bordcomputer von nachrüsten möchte, kann dies ab dem Modelljahr 2014 tun. Die Speicherkapazität beträgt 8 GB und bieten viel Platz für gespeicherte Daten. Das Nyon-System ist schnell und mit nur zehn Schrauben am Lenker des E-Bikes montiert. Nach der Montage wird das Nyon noch eingerichtet; diese beiden Schritte dauern zusammen weniger als eine Stunde.















Die Eigenschaften des Bosch Nyon-Systems

  • GPS-Navigation
  • Fitness-Computer
  • E-Bike-Steuerung

Diese drei Funktionen lassen das Bosch Nyon-System zu einem 3-in-1-Gerät werden. Außerdem wird das System mit dem Smartphone und dem Computer ergänzt (mehr dazu weiter unten).

Das Nyon-System verfügt über vier Unterstützungsstufen. Auf diese Weise kann man individuell – je nach Modus – einstellen, ob man lieber entspannt oder sportlich fahren möchte. Die Motorunterstützung wird einfach per Steuerung mit dem Joystick eingestellt. Selbstverständlich hat man die Möglichkeit, den Off-Modus einzustellen, wenn man ohne Unterstützung des Motors fahren möchte. Der Bordcomputer zeigt den Akkustand unten rechts im Display groß und deutlich an, sodass man immer im Auge hat, wie lange dieser noch hält. Alle Anzeigen auf dem Display sind – auch bei starker Sonne – sehr gut und deutlich zu erkennen. Das Display ist groß genug, um alle wichtigen Dinge anzuzeigen.

NAVIGATION

Wer das integrierte Navigationssystem nutzen möchte, muss sich erst das Kartenmaterial auf das Nyon laden. Es können verschiedene Möglichkeiten ausgewählt werden: entweder kann die gewünschte Zieladresse eingegeben werden oder man kann sich zu bereits gespeicherten Adressen / Routen führen lassen. Natürlich kann man sich anschließend die Heim-Adresse anzeigen lassen, um dort hin zu gelangen. Eine Besonderheit ist zudem das Aufrufen interessanter Orte und Plätze in der näheren Umgebung. Die Navigation erfolgt per Joystick und funktioniert ähnlich wie das Navigationssystem im Auto – und intuitiv. Die ausgewählte Strecke kann man sich entweder in der 2-D- oder in der 3-D-Ansicht anzeigen lassen. Das Nyon-System erkennt selbstverständlcih alle Radwege und zeigt dem Fahrer diese vor Beginn der Fahrt an. Die Nutzung des Navigationssystems per GPS ist kostenlos, ganz egal in welchem Land sich der Fahrer befindet. Außerdem ist die Verbindung – sowohl in Deutschland als auch im Ausland – sehr stabil und führt kaum zu Verbindungsabbrüchen, was zu einer reibungslosen Navigation führt. Ausnahmen sind hier lediglich Tunnel; nachdem der Fahrer auf der anderen Seite wieder rausgekommen ist, wird die Verbindung automatisch wieder hergestellt und die Navigation wird fortgesetzt.

FITNESS-COMPUTER

Wer denn Fitness-Computer des Nyon nutzen möchte, wird zuerst gebeten, ein persönliches Performance Profil zu erstellen. Sicherlich fragt man sich, wieso es nötig ist, einige persönliche Daten hier preiszugeben; diese werden zu Trainingszwecken sowie zur Dokumentation und Speicherung der eigenen Daten und Erfolge genutzt.

Die Fitnessfunktion wird folgendermaßen eingerichtet:

  1. zuerst muss das Herzfrequenzmessgerät angelegt werden
  2. den Joystick nach links bewegen, um ins Menü zu gelangen
  3. wählen Sie den Menüpunkt „Einstellungen“
  4. wählen Sie „Verbindungen“
  5. wählen Sie „Herzfrequenzgurt“
  6. wählen Sie das Messgerät aus der Liste aus

Sollte das Herzfrequenzmessgerät in der Übersicht nicht aufgeführt sein, müssen die Elektroden des leicht angefeuchtet werden. Nachdem das Messgerät gefunden und ausgewählt wurde, kann das Fitnessprogramm losgehen! Die Fitnessfunktion ist sowohl besonders gut geeignet, um sich auf einen Wettkampf vorzubereiten, aber auch, um sich selbst zu einem aktiveren Lebensstil zu motivieren. Das Nyon-System ermittelt die Pedalkraft und die Trittfrequenz des Fahrers und ist in der Lage, aus diesen beiden Werten zum einen die Leistung und zum anderen den Verbrauch der Energie zu errechnen. Wenn hierbei der Brustgurt des Herzfrequenzmessgeräts getragen wird, erhält man noch genauere Werte. Ebenso kann man sich – wenn man den Gurt via Bluetooth mit dem Nyon-System verbindet – eine Übersicht über die verbrauchten Kalorien, die Geschwindigkeit, die aktuelle Trittfrequenz, die Dauer der bisherigen Fahrt, die Herzfrequenz sowie den Trainingseffekt verschaffen.

Verbinden mit dem Smartphone und dem PC

Wie effektiv man trainiert hat, kann man sich dazu gerne auch noch nach dem Training auf der Website ebike-connect.com anschauen – ganz entspannt auf dem Smartphone (auch per App) oder am PC. Gut zu wissen ist ebenfalls, dass man – vor Beginn einer Radtour – die Möglichkeit hat, die gesamte Strecke über dieses Internetportal bzw. diese App zu planen und innerhalb weniger Sekunden an den Nyon übertragen zu lassen. Dank der App zeigt das Nyon-System auch eingehende Nachrichten, die ans Smartphone geschickt wurden, an. Diese werden per Bluetooth gemeldet, können aber – aufgrund der Fahrsicherheit – nicht vom Nyon abgerufen werden; während einer Pause oder nach Beenden der Radtour können die Nachrichten dann auf dem Smartphone abgerufen werden. Ebenso hat man mit dem Nyon-System die Möglichkeit, sein Smartphone unterwegs aufzuladen, da eine Micro-USB-Schnittstelle vorhanden ist. Das Smartphone ist während der Fahrt mit dem E-Bike jedoch am sichersten im Rucksack oder in einer Tasche aufgehoben!

KRITIKPUNKTE

Für viele Leute wäre die Verarbeitung der persönlichen Daten sicherlich ein mehr oder weniger großer Kritikpunkt. Jedoch sollte jedem – der ein Smartphone besitzt – bewusst sein, dass wesentlich weniger Daten durch das Nyon-System gesendet werden, als es bei der Nutzung verschiedener Handy-Apps der Fall ist!

Auch der relativ hohe Anschaffungspreis ist ein möglicher Kritikpunkt. Die Anschaffung des Bosch Nyon-Systems sollte gut überlegt sein. Für Vielfahrer und Sportler ist es sicherlich eine wertvolle Investition; für Leute, die nur selten und in ihrer Freizeit mit dem E-Bike oder Pedelec unterwegs sind, ist das Nyon-System auf jeden Fall eine tolle „Spielerei“. Hier sollte man die Tatsache nicht außer Betracht lassen, dass zuvor viel Geld für ein E-Bike gezahlt wurde.

Die Bedienung per Joystick ist zwar innovativ, jedoch nicht beim Fahren auf allen Untergründen gut geeignet. Zum Beispiel kann sich die Bedienung auf einem holprigen Fahrradweg als recht schwierig gestalten. Bei Änderungen der zu navigierenden Strecke sollte der Fahrer anhalten und die Änderung durchführen, um unnötige Stürze oder Unfälle aufgrund der Unachtsamkeit zu vermeiden.

TIPP

Wer sich das Bosch Nyon-System zulegen möchte, sollte sich bereits vor dem Kauf den Account auf der Connect-Seite anlegen. Da die Registrierung nach dem Kauf in jedem Fall nötig ist, kann man bei der Inbetriebnahme des Nyon-Systems Zeit sparen und somit schneller die erste Fahrt mit dem neuen Bordcomputer beginnen! Es sollte sichergestellt sein, dass eine aktive WLAN-Verbindung vorhanden ist.

FAZIT

Wie auch die meisten anderen „neuen“ elektronischen Geräte, wie zum Beispiel Flachbild-Fernseher, Mobiltelefone und Smartphones sowie Computer und Tablets, die in den letzten 20 Jahren auf den Markt gekommen sind, ist ein Bordcomputer wie das Nyon-System von Bosch als absolute Innovation noch recht teuer. Wie wir alle wissen, werden diese Produkte innerhalb weniger Jahre immer preiswerter und dazu besser! Das Bosch Nyon-System ist ein tolles Produkt, welches dem Fahrer eines E-Bikes viele nützliche liefert, aber aufgrund des recht hohen Anschaffungspreises ist es wahrscheinlich nicht für jeden Geldbeutel geeignet.


Bosch Nyon inkl. Halter Nachrüst-kit, schwarz, One Size...

» Hier bei Amazon kaufen


Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...