EUFAB Kupplungsträger für AHK „Jake“ für 2 Fahrräder: Guter Einstiegsträger

Der Heckträger JAKE der Firma EUFAB ist ein Marken-Fahrradträger für die Anhängerkupplung mit guter Ausstattung zum günstigen Preis.

Klein und leicht

Die Abmessungen betragen 114 x 54 x 75 cm, damit ist der Träger relativ klein im Vergleich zu Konkurrenzprodukten. Gerade für kleinere Autos kann das vorteilhaft sein. Mit einem Gewicht von 17 kg bewegt er sich im Mittelfeld der Skala. Der EUFAB JAKE wird fast komplett vormontiert geliefert und ist innerhalb von nur wenigen Minuten einsatzbereit. Die Bedienungsanleitung ist leicht verständlich.

Hohe Tragkraft, besonders für E-Bikes geeignet

Serienmäßig sind für die Montage der Fahrräder zwei Führungsschienen auf einer doppelten Stahlrohrkonstruktion verbaut, die leicht nach oben gewölbt verlaufen. Bei Bedarf kann noch eine zusätzliche Schiene montiert werden, sodass Platz für bis zu drei Fahrräder geschaffen wird.

Die maximale Tragkraft des JAKE beträgt stolze 60 kg, was den Transport von zwei schweren Rädern oder E-Bikes mit je 30 kg oder drei Rädern mit bis zu je 20 kg zulässt.

Die Erweiterungsschiene für das dritte Bike ist optional im EUFAB Zubehörsortiment erhältlich, ebenso wie eine praktische Auffahrschiene, die das Beladen des Trägers mit schweren Fahrrädern wesentlich erleichtert.

Unkomplizierte Montage auf der Anhängerkupplung

Der Fahrradträger ist für alle gängigen Anhängerkupplungstypen zugelassen. Über einen Spannhebel wird der Klemmkopf auf der Anhängerkupplung fixiert. Eine Einstellschraube ermöglicht bei Bedarf ein feineres Justieren der Klemmkraft und stellt einen optimalen Sitz sicher. Diese Einstellung braucht aber nur einmal bei der Erstmontage vorgenommen zu werden. Aufgrund des relativ niedrigen Eigengewichts kann der JAKE von einer Person alleine problemlos auf die Kupplung aufgesetzt und verspannt werden.

Funktionaler Klappmechanismus mittels Fußhebel

Ein besonderes Plus an Komfort bietet die Abklappfunktion des JAKE. Sie ermöglicht selbst mit montierten Fahrrädern den Zugang zum Kofferraum. Das ist in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich. Nach Öffnen einer Verriegelung gegen versehentliches Lösen wird der Träger samt Fahrrädern einfach über die Betätigung eines Fußhebels vom Fahrzeug weg geklappt. Der so entstandene Raum ist groß genug zum Öffnen des Kofferraums und sogar der Hecktüren einiger Transportermodelle.

Flexibel positionierbare Haltearme

Für eine sichere Montage der Fahrräder auf dem Träger sorgen Greifarme, die an einem U-Bügel befestigt und in jede beliebige Position gebracht werden können. Die flexible Befestigung ermöglicht das Spannen der verschiedensten Rahmengeometrien. Laut Angaben des Herstellers passen Bikes mit Rahmendurchmessern bis 6 cm auf den Träger. Somit lassen sich auch Fahrräder mit Oversize Rahmen stabil befestigen. Die nötige Klemmkraft wird über Schrauben mit Drehknöpfen aufgebracht.

Die Spannzangen des JAKE sind an der Innenseite mit einer dünnen Gummierung ausgestattet, was die Fahrräder vor Kratzern beim Transport schützt. Vorsicht ist allerdings bei empfindlichen Rahmen aus Carbon geboten. Da die Klemmkraft beim Spannen nicht durch einen Überspannschutz mechanisch limitiert wird, ist Fingerspitzengefühl gefragt, um den Rahmen einerseits sicher zu spannen, andererseits Beschädigungen zu vermeiden.

Tiefe Radschalen zum Sichern der Laufräder

Auf jeweils einer sehr stabilen Doppelrohr-Stahlschiene sind beidseitig Radschalen aus Kunststoff zur Aufnahme und Befestigung der Laufräder angebracht. Mithilfe von Rastbändern, die fest mit den Radschalen vernietet sind, lassen sich die Räder fest spannen. Bis zu einer Reifenbreite von 2.2 Zoll geht das problemlos. Bei breiteren Reifen stehen diese nur oben auf den Schienenkanten auf, eventuell könnten dann je nach Felgenhöhe die Spannriemen zum sicheren Befestigen zu kurz sein.

Beim Transport von zwei Fahrrädern stehen diese mit 20 cm Abstand auf den Schienen. Kommt ein drittes Rad hinzu, verkleinert sich der Abstand auf nur etwa 13 cm. Beim Fahren können sich die Rahmen berühren und sollten vorsichtshalber an den Kontaktstellen gepolstert werden, um Beschädigungen durch Reibung vorzubeugen.

Da die Radschalen nicht verstellbar sind, beträgt der zulässige Radstand, bei dem ein Fahrrad noch sicher montiert werden kann, maximal 125 cm. Bei größeren Radständen stehen die Laufräder zu weit seitlich über die Radschalen hinaus und lassen sich nicht mehr zuverlässig befestigen.

Integrierter Diebstahlschutz

Die Drehknöpfe an den Haltearmen sind abschließbar, sodass die Fahrräder nicht unbefugt abgenommen werden können. Auch der Träger selbst kann über ein Schloss auf der Anhängerkupplung gegen Diebstahl geschützt werden. Allerdings ist der U-Bügel, an dem die Haltearme befestigt werden, sehr leicht und werkzeuglos mithilfe der serienmäßig verbauten Drehgriffe vom Träger abmontierbar, sodass die Möglichkeit besteht, die Räder einfach samt Bügel abzunehmen. Abhilfe schafft hier der Austausch der Drehgriffe durch gewöhnliche Schlossschrauben mit gekonterten Sechskantmuttern.

Solide Beleuchtungsanlage

Am Grundrahmen des JAKE sind die funktionalen Rücklichter angebaut, die mit Brems- und Rückfahrbeleuchtung ausgestattet sind. Sogar eine Nummernschildbeleuchtung ist vorhanden. Der 13-polige Stecker entspricht den aktuellen gesetzlichen Vorgaben.

Kritikpunkte?

  • Kritik gibt es von mehreren Anwendern für die etwas zu kurz geratenen Führungsschienen zur Aufnahme der Laufräder. Schon für Bikes ab 28 Zoll und für Fahrräder mit langen Radständen kann es hier problematisch werden.
  • Im Crashtest von Mountainbike-Magazin [1] prallten die Räder gegen das Heck, wodurch die Endnote nur für „Gut“ reichte. Im Ernstfall könnte die Heckscheibe bei einem echten Aufprall brechen.
  • Die Ratschenverschlüsse zur Laufradbefestigung sind leider so angebracht, dass sie zur Fahrzeugseite hin zeigen. Damit ist das Befestigen umständlicher als nötig. Wer etwas handwerkliches Geschick hat, schraubt die Aufnahmeschienen ab und montiert sie um 180 Grad gedreht wieder auf dem Grundträger.
  • Auch in Sachen Diebstahlschutz gibt es noch Verbesserungspotential. Die Haltearme für die Fahrradrahmen und der Träger selbst sind zwar abschließbar, jedoch kann der gesamte Haltebügel mit den Rädern abgenommen werden.

Fazit

Der EUFAB JAKE punktet vor allem mit der soliden Verarbeitung aus Stahl und der hohen Traglast. Ebenso lobenswert ist die Klappfunktion zu erwähnen, die viel Platz zum Kofferraum hin bietet. Auch die Erweiterungsmöglichkeit auf ein drittes Fahrrad ist ein nennenswerter Vorteil. Zwar sind einige Details noch verbesserungsfähig, in Kombination mit dem Preis unter 300 Euro (22.12.2109) ist der JAKE jedoch in dieser Klasse ein guter Einstiegsträger.

Quellen:

  1. mountainbike-magazin.de: Test: 13 Fahrradträger fürs Auto – 8 Kupplungs- und 5 Dachträger (Fahrradträger im Test: Eufab Jake)
  2. Bedienungsanleitung
Back to top button