Heck-Fahrradträger zum Einhängen am Fahrzeugheck im Vergleich

  • Heck-Fahrradträger zum Einhängen am Fahrzeugheck sind ideal für Kombis, SUV und Autos mit Fließheck. Aber auch allgemein für Autos ohne Anhängerkupplung, sind Heck-Fahrradträger eine gute Alternative. Sie sind meist preiswert, einfach zu transportieren und gut für den gelegentlichen Gebrauch geeignet.
  • Seien Sie sich jedoch bewusst, dass im Gegensatz zu Fahrradträgern für die Anhängerkupplung hier die Fahrzeughöhe erheblich zunimmt. Daher ist beim Wenden oder bei der Einfahrt in der Garage mehr Vorsicht geboten. Da die Fahrräder relativ weit nach oben über die Fahrzeugumrisse hinausragen, kann dies zu einem hohen Luftwiderstand und damit einhergehend zu einem erhöhten Spritverbrauch führen.
  • Außerdem müssen bei diesem Typ Fahrradträger die Fahrräder beim Verladen mehr hochgehoben werden als bei Fahrradträger für die Anhängerkupplung.
  • Heck-Fahrradträger verhindern oder erschweren den Zugang zu Kofferraum und die Sicht des Fahrers aus der Heckscheibe wird behindert.
  • Hochwertige Heck-Fahrradträger haben den Vorteil, dass alle Teile, die am Fahrzeug anliegen gummiert sind. So ist der Lack vor Kratzern geschützt. Sehr gute Heck-Fahrradträger bestehen zudem aus Edelstahl und besitzt Pendelstützen, damit sich die Fahrräder während des Transports nicht berühren. Sie sind einfach in der Bedienung, klappbar und mit einer Vielzahl von Fahrzeug-Arten kompatibel. Außerdem kann bei diesen der Kofferraum sogar mit dem angebrachten Träger geöffnet werden und sie sind so hoch angebracht, dass Nummernschild und Rückleuchten des Fahrzeugs gut sichtbar bleiben. Optimalerweise wird außerdem der Heckscheibenwischer nicht blockiert.
  • Da die moderne Bauweise der Karosserie immer kleinere Spaltmaße zulässt, wird es immer schwieriger einen Heckträger ausreichend stabil einzuhängen. Es sollte daher vor dem Kauf immer geprüft werden, ob der Heck-Fahrradträger speziell für das Fahrzeug entwickelt wurde.

Hier sind unsere TOP 3 Empfehlungen für Heck-Fahrradträger:

TOP 1: Thule BackPac 973 Heckklappen-Fahrradträger – speziell für Kombis, Vans und Minibusse

Der BackPac 973 ist ein Fahrradträger der schwedischen Premium-Marke Thule. Für die Montage auf der Heckklappe konzipiert, kann er in der Grundausstattung zwei Fahrräder aufnehmen, allerdings mit passenden Zubehörsets auf bis zu vier Fahrräder erweitert werden. Der BackPac 973 wurde speziell für Kombis, Vans und Minibusse entwickelt und überzeugt durch seine optimale Anpassung an die Fahrzeuggeometrie dank AdapterKits. Da es sich um einen reinen Träger für die Heckklappe handelt, wird keine Anhängerkupplung benötigt.

Optimale Passform am Fahrzeug dank Montage-Kit

Geliefert wird der BackPac teilmontiert. Damit der Träger perfekt zum Fahrzeug passt und optimalen Halt hat, ist das Grundgestell nämlich mit zahlreichen verschiedenen Adapterkits kombinierbar. Bei der Bestellung muss das passende Kit fahrzeugspezifisch über die Thule Kaufhilfe auf Amazon oder der Hersteller Webseite ausgewählt werden. Dazu wählt man zuerst als Montageort „Heck“, dann den Auto-Hersteller, das Jahr und das Modell aus.

Screenshot: Thule Kaufhilfe auf Amazon

 

Nach der Auswahl erscheinen rechts die empfohlenen Produkte und Kits.

 

Solide Konstruktion

Der BackPac 973 ist robust ausgelegt: die Grundkonstruktion besteht aus einem soliden Stahlgerüst, das mit einigen Teilen aus Aluminium kombiniert wurde. Die Stahlteile sind pulverbeschichtet und damit gegen Kratzer und Korrosion geschützt. Die bis zu 60 kg erlaubte Zuladung (je nach Fahrzeugtyp unterschiedlich) sind für einen Heckträger absolut spitze. Jede der Radschienen darf mit bis zu 15 kg belastet werden. Für E-Bikes ist das zwar leider nicht ausreichend, für die meisten anderen Fahrräder schon.

Hier ein Beispiel für die passenden Fahrzeug-Modelle zum Thule BackPac Kit 19 und deren maximalen Zuladung:

Thule BackPac Kit 19 Max. ZuladunG
MERCEDES R-Class (W251), 5-dr Estate, 06-13 45 kg
OPEL Astra, 5-dr Estate, 92-97  45 kg
OPEL Astra, 5-dr Estate, 02-03  45 kg
VAUXHALL Astra, 5-dr Estate, 92-97  45 kg
VAUXHALL Astra, 5-dr Estate, 02-03  45 kg
VOLKSWAGEN Passat Variant, 5-dr Estate, 97-04  60 kg
VOLKSWAGEN Passat Variant (B6), 5-dr Estate, 05-09  45 kg

Thule gibt 5 Jahre Garantie auf den Träger und bestätigt die Sicherheit der Konstruktion durch gute Ergebnisse im City-Crash-Test.

Befestigung am Fahrzeug

Das zur Erstmontage benötigte Werkzeug sowie eine detaillierte Aufbauanleitung liegt bei. Da der BackPack ein paar Kilo mehr als andere Heckklappenträger auf die Waage bringt und auch relativ weit oben am Fahrzeug angebracht werden muss, ist es vorteilhaft, ihn zu zweit am Auto zu befestigen. Zur Befestigung werden lediglich die beiden gummierten Haken an der oberen Kante der Heckklappe eingehängt. Der Rahmenbügel stützt den Träger gegen das Heck ab. Nun wird der Kofferraumdeckel vorsichtig einen Spalt weit geöffnet und die unteren Haken eingehängt. Mithilfe des beiliegenden Werkzeugs werden die Verbindungsbolzen zwischen Träger und Haken auf Spannung gebracht. Optional ist ein Schloss erhältlich, mit dem die Bolzen gegen unbefugtes Öffnen gesichert werden können. Solange der Träger nicht beladen ist, kann die Heckklappe sogar geöffnet werden.

Weitere Vorteile gegenüber billigen Konkurrenzmodellen sind neben der unkomplizierten Montage noch folgende:

  • Alle Teile, die am Fahrzeug anliegen, sind entweder gummiert oder mit Schaumstoff ummantelt. Dadurch bleibt der Lack vor Druckstellen und Kratzern geschützt.
  • Durch die hohe Positionierung des BackPacs bleiben Nummernschild und Rückleuchten des Fahrzeugs gut sichtbar.
  • Der Abstand zwischen Träger und Heckscheibe ist großzügig genug bemessen, dass der Heckscheibenwischer nicht blockiert wird.

Bei Nichtgebrauch des Trägers kann er am Fahrzeug montiert bleiben. Der Bügel mit den Radschienen für die Fahrräder wird einfach nach oben geklappt und mit einem der Haltearme fixiert. So liegt der Thule BackPac flach an und stört kaum. Flach zusammengeklappt misst er 97 x 45 x 154 cm und kann relativ platzsparend aufbewahrt werden.

Benutzerfreundliches Handling beim Beladen

Die Fahrräder werden zum Transport in die Radschienen gestellt und mit den Haltearmen befestigt. Die Klemmen der Haltearme sind dick gummiert, sodass die Fahrradrahmen optimal halten und nicht verkratzt werden. Rahmendurchmesser von 22 bis 80 mm können sicher gespannt werden. Zur leichteren Montage sind die Haltearme einzeln abnehmbar und an jeder beliebigen Stelle des Grundbügels positionierbar. Die Laufräder sind mit Ratschenbändern in Sekundenschnelle in den Schienen befestigt.

Sehr komfortabel sind die ausziehbaren Radschienen, die exakt auf die jeweiligen Radstände der Bikes angepasst werden können. Auch extra große Fahrräder mit bis zu satten 1370 mm Radstand sind damit problemlos transportierbar.

Die Fahrräder am Fahrradträger können mit einem Schloss gesichert werden, welches im Lieferumfang enthalten ist.

Kritikpunkte

  • Bemängelt wurde von einigen Anwendern, dass die Verstellschrauben zum Einstellen des Radstands innerhalb der Profilschienen positioniert und daher schlecht zugänglich sind.
  • Außerdem sind die Schienen mit nur 15 cm Abstand sehr nah aneinander montiert, sodass die Fahrräder nicht ausreichend Abstand zueinander haben, um Lackschäden auszuschließen. Sicherheitshalber müssten deshalb die Rahmen gegeneinander abgepolstert werden.
  • Für das korrekte Spannen der Bolzen an den unteren Spannhaken soll mit einem Drehmoment von 5 Nm angezogen werden. Bei einem zu niedrigen Drehmoment sitzt der Träger zu locker, bei einem zu hohen kann der Rand der Heckklappe beschädigt werden. Da erfahrungsgemäß nicht jeder Anwender einen Drehmomentschlüssel zu Hause hat, ist der Kauf praktisch Pflicht.

TOP 2: Thule ClipOn High 9106 – für Fließheckmodell und Kombis geeignet

Der 12,5 kg schwere Thule ClipOn High 9106 Heck-Fahrradträger ist für maximal zwei Fahrräder ausgelegt und für eine Rahmengröße von mindestens 20 mm bis maximal 80 mm geeignet. Zudem darf die Zuladung 30 kg nicht überschreiten, sodass jedes Fahrrad nicht mehr als 15 kg aufweisen darf.

Der Heck-Fahrradträger befindet sich in einer erhöhten Position, wodurch die Rücklichter und das Kennzeichen gut sichtbar bleiben. Zudem ist er durch die erhöhte Plattform auch für Fließheckmodell und Kombis geeignet.

Das Aufladen der Fahrräder soll sich dank der abnehmbaren Fahrradhaltearme mit Schnellverschluss sehr simpel gestalten. Des Weiteren ist der Träger mit ausziehbaren Radschienen ausgestattet, welche sich beim Transport von großen Fahrrädern als nützlich erweisen. Die aufgeladenen Räder lassen sich am Fahrradträger abschließen. Ein entsprechendes Schloss ist im Lieferumfang enthalten. Sämtliche Teile, die mit dem Auto oder den Fahrrädern in Berührung kommen, sind mit einer Schutzummantelung aus Gummi versehen. Diese soll den Lack vor Kratzern schützen. Im zusammengeklappten Zustand belaufen sich die Maße auf ein handlicheres Format von 24 cm x 97 cm x 126 cm, wodurch der Träger nach dem Falten gut verstaubar ist. Der Hersteller gibt eine 5-jährige Garantie auf diesen aus Aluminium bestehenden Träger.

  • Zu beachten ist, dass die Nutzung des Heckklappenscheibenwischers laut Bewertungen nicht möglich ist. Dieser muss deaktiviert oder demontiert werden. Bei Autos mit automatischem Scheibenwischerbetrieb muss diese automatische Funktion abgeschaltet werden.
  • Dieser Heck-Fahrradträger ist nicht für Carbon-Rahmen geeignet und nicht am Fahrzeug abschließbar.
  • Eine unkomplizierte Montage des Fahrradträgers am Wagen soll durch ein Schnellbefestigungssystem ermöglicht werden. Wenn man sich jedoch die Bewertungen durchliest, ist bei der Befestigung etwas Geschick und Übung nötig. Einige Kunden beschreiben die Montage als kompliziert.

TOP 3: Thule WanderWay 2 – Speziell konzipiert für den VW T6

Der schwarze WanderWay 2 Fahrradträger des Herstellers Thule weist eine erhöhte Plattform auf und ist speziell für die Anbringung an der Heckklappe des Volkswagen T6 ausgelegt. Wird die Plattform nicht verwendet, dann kann diese auch einfach senkrecht am Kofferraum hochgeklappt werden. Durch die erhöhte Position des Trägers ist eine freie Sicht auf Kennzeichen und Rücklichter gegeben.

Der Heckträger kann mit einer maximalen Zuladung von bis zu 60 kg belastet werden. Generell können zwei Fahrräder mit jeweils maximal 30 kg aufgeladen werden. Allerdings ist durch die Anbringung eines Adapters (Thule WanderWay 4th Bike Adapter) eine Zuladung von bis zu vier Fahrrädern möglich. Dieser muss bei Bedarf jedoch separat erworben werden.

Für das Aufladen der Fahrräder ist der Träger mit anpassbaren Schienen ausgestattet, welche nach links und rechts verschoben werden können. Hinzu kommen noch die praktischen, abnehmbaren Haltearme für die Räder. Diese sind zusätzlich mit Thule AcuTight-Drehmomentbegrenzer-Knöpfen ausgestattet. Sobald das optimale Drehmoment erreicht ist, wird dieser Umstand durch ein Klicken der Knöpfe angezeigt. Zur Befestigung der Räder dienen die verstellbaren Radhalter. Diese sind mit einer Ratschenfunktion ausgestattet.

Der Abstand zwischen den aufgeladenen Fahrrädern beträgt rund 31 cm. Geeignet ist der Träger dabei für Fahrräder mit Rahmengrößen zwischen 22 mm und 80 mm. Außerdem liegt die maximale Reifenbreite bei 3 Zoll und der maximale Reifendurchmesser bei 29 Zoll. Der Radstand darf höchstens 127 cm betragen.

Der Träger ist prinzipiell für Karbonrahmen geeignet. Allerdings ist hierzu noch ein separater Adapter erforderlich, bei welchem es sich um den Thule Corbon Frame Protector handelt. Eine Anbringung am Auto ist in kurzer Zeit erledigt, da der Fahrradträger bereits komplett vormontiert ist. Der Fahrradträger selbst wiegt etwa 12,4 kg und weist im ausgeklappten Zustand eine Größe von 152 cm x 111 cm x 91 cm auf. Zusammengeklappt reduzieren sich allerdings lediglich die 111 cm auf 47 cm, während die restlichen Maße erhalten bleiben. Des Weiteren können die Fahrräder am Träger abgeschlossen werden. Das dazu nötige Schloss ist im Paket inbegriffen. Der Kofferraum kann auch mit dem angebrachten Träger geöffnet werden. Die Fahrräder sind allerdings zuvor abzuladen.

Jedoch kann der Träger selbst nicht am Fahrzeug abgeschlossen werden.

Günstige Alternative: Menabo Steel Bike 2

Der Fahrradträger Menabo Steel Bike 2 eignet sich zum Transport von zwei Fahrrädern und kann mit maximal 30 kg belastet werden. Das einzelne Fahrrad darf 15 kg wiegen. Der Heckträger ist für zahlreiche Fahrzeugtypen konzipiert, beispielsweise Kombis, SUVs, Klein- oder Kompaktwagen. Die maximale Geschwindigkeit, die mit dem montierten Heckträger gefahren werden darf, gibt der Hersteller mit 130 km/h an.

Das Gestell des Fahrradträgers besteht aus Stahlrohr, auch die weiteren Bauteile bestehen größtenteils aus Stahl. Die Laufradschienen und die darauf verladenen Fahrräder sind bei diesem Trägertyp weit oben angeordnet, sodass Kennzeichen und Rückleuchten in der Regel nicht verdeckt werden. Der Heckträger Menabo Steel Bike 2 lässt sich in vielerlei Hinsicht einstellen und besteht aus drei Rahmenbügeln. Der Hauptrahmenbügel stützt sich im unteren Bereich an der Heckklappe ab und nimmt einen zweiten Bügel auf, mit dem sich der Träger im oberen Bereich der Heckklappe abstützt. Auch der dritte Bügel, der die Laufradschienen zum Abstellen der Fahrräder bereitstellt, ist am Hauptrahmenbügel befestigt.

Der Steel Bike 2 von Menabo wird in Einzelteilen angeliefert und muss vom Nutzer montiert werden. Der Heckträger wird an der Hecklappe des jeweiligen Fahrzeugs montiert und stützt sich je nach Fahrzeugmodell auch an der Heckscheibe ab. Hierzu wird der Heckträger passend eingestellt und auf die Heckklappe aufgesetzt. Zur weiteren Befestigung an der Heckklappe wird der Menabo Steel Bike 2 mittels Spannbändern verspannt. Die Spannbänder verfügen zu diesem Zweck über Haken, die an der Kante der Heckklappe eingehakt werden. Zum Verspannen liegen dem Fahrradträger insgesamt sechs Spannbänder bei, jeweils drei für jede Seite des Fahrradträgers. Um die vorgesehene Position des jeweiligen Spanngurts besser erkennen zu können, sind die Gurte in verschiedenen Farben gehalten. Die Gurte müssen straff und gewissenhaft verspannt werden.

Die Befestigung des Fahrradrahmens erfolgt mittels Klemmbefestigungen, die an einzelnen Befestigungsarmen angebracht sind. Für jedes der zu verladenen Fahrräder steht ein eigener Befestigungsarm zur Verfügung. Die Klemmbefestigungen werden durch das Anziehen eines Handrads fixiert. Die Befestigung der Laufräder auf den Laufradschienen erfolgt mittels Textilbändern. Hierzu liegen dem Träger insgesamt sechs Befestigungsbänder bei, wobei jeweils zwei am vorderen Laufrad zum Einsatz kommen sollen. Ein langer Befestigungsgurt, der ebenfalls zum Lieferumfang gehört, kann zur zusätzlichen Sicherung um beide Räder und den Heckträger geschlungen werden.

Kritikpunkte / Schwachstellen des Menabo Steel Bike 2?

  • Nutzer des Menabo Steel Bike 2 berichten über verschiedene Probleme mit dem Heckträger. Unter anderem soll die Möglichkeit bestehen, dass die Spannhaken Kratzer und Beschädigungen im Fahrzeuglack hinterlassen. In diesem Fall kann Lackschutzfolie an den entsprechenden Stellen Abhilfe schaffen.
  • Wird der Heckträger so montiert, dass er auf der Kunststoffstoßstange des jeweiligen Fahrzeugs aufsitzt, so kann er laut Nutzerangaben Dellen in der Stoßstange hinterlassen.
  • Auch die Gummiauflagen können laut einiger Nutzer des Heckträgers leicht verrutschen und sollten zusätzlich gesichert werden.
  • Einige Nutzer berichten zudem, dass sich die Gurte während der Fahrt lockern würden und auf längeren Strecken nachgespannt werden müssen.

Tipps & Sicherheit

  • Bevor Sie einen Heck-Fahrradträger kaufen, überprüfen Sie, ob dieser aktuell für Ihr Fahrzeug als passend von Hersteller empfohlen wird. Für Thule Fahrradträger ist die zuständige Seite z.B. folgende: Thule Kaufhilfe auf www.thule.com.
  • Sollte das Fahrzeug, an dem der Heckträger befestigt wird, über einen Heckscheibenwischer verfügen, so muss dessen automatische Aktivierung unterbunden werden, falls er ansonsten an den Heckträger stoßen würde.
  • Es sollte nicht nur am Anfang der Fahrt, sondern in regelmäßigen Abständen während der Fahrt überprüft werden, ob der Träger sicher befestigt ist.
  • Je nach dem in welchem Land Sie fahren, muss eventuell eine spezielle Warntafel am Heck-Fahrradträger angebracht werden.
  • Der Fahrradträger sollte immer abmontiert werden und trocken gelagert werden, wenn er nicht benutzt wird. Dadurch spart man Krafststoff und es besteht kein unnötig hohes Risiko für andere Fahrer durch die permanente Fahrt mit dem Fahrradträger.
  • Wenn Sie vorhaben das Auto bei einer automatischen Waschanlage reinigen zu lassen, müssen Sie den Heck-Fahrradträger abmontieren.

www.thule.com/de-de/de/bike-rack/trunk-bike-racks/thule-backpac-2-_-973002

www.thule.com/de-de/bike-rack/trunk-bike-racks/thule-wanderway-2-_-911001

Back to top button