BMX Freestyle Series

Wer sich für BMX interessiert, kommt an der Marke Haro nicht vorbei. Seit über 40 Jahren baut Haro Räder mit eigens entwickelten freestyle-spezifischen Rahmen und den dazu passenden Gabeln für die weltweit besten BMX-Fahrer. Aber nicht nur Profis profitieren vom Know-How des Unternehmens. Haro legt großen Wert auf erschwingliche Bikes in Top-Qualität für jeden, der am Freestyle BMX Spaß hat. In der Produktfamilie „BMX Freestyle Series“ werden Bikes für die verschiedensten Ansprüche geboten. Egal, welche Anforderungen beim einzelnen Modell an Material und Ausstattung gestellt werden, letztendlich ist der Spaßfaktor beim Biken jeweils das entscheidende Merkmal.

Einteilung in Klassen

Egal ob es ein Bike für Kinder, Anfänger oder BMX-Profis sein soll: Freestyle BMX Bikes von Haro sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die Produktpalette reicht vom preisgünstigen Einsteigermodell, mit dem sich die ersten Tricks trainieren lassen, bis hin zum professionell ausgestatteten Bike für absolute Könner.

Je nach Ausstattung und Belastungsgrad sind die Freestyle BMX von Haro in folgende Kategorien eingeteilt, mit denen sich das jeweils passende Modell schnell finden lässt:

  • Freestyle Pro Series
  • Freestyle Semi Pro Series
  • Freestyle Amateur Series
  • Freestyle Starter Series
  • Freestyle Cruiser

Die Freestyle Pro Series

In der Pro Serie, die sich an ambitionierte Biker wendet, kommen nur die hochwertigsten Komponenten zum Einsatz. Leicht und gleichzeitig stabil soll ein Bike sein, mit dem sich auch komplizierte Tricks realisieren lassen. Beide Modelle dieser Serie sind bestens dafür ausgerüstet, hohe Belastungen, beispielsweise bei Sprüngen, unbeschadet auszuhalten. Street, Park oder Flatliner, alles ist gleichermaßen möglich. Das Gesamtgewicht liegt jeweils unter 12 kg.

Benannt nach BMX-Star Dave Mirra ist das „Dave Mirra Tribute 20 Zoll“ das Flaggschiff unter den Haro-Bikes. Der Rahmen, die Gabel mit Innengewinde und die dreiteilige 175 mm-Kurbel sind aus CrMo, einer hochfesten Stahllegierung gefertigt. Damit sind sehr dünnwandige Geometrien möglich, die den Rahmen leicht und dennoch extrem haltbar machen. Auch die weiteren Ausstattungsmerkmale lesen sich ausgezeichnet: Wishbone Sitzstreben, integrierte Steuerlager, Alu-Hohlkammerfelgen, Pivotal Sattel und -stütze sowie Hochflansch-Naben mit 14 mm-Achsen.

Das „Group 1 RS-1 Trails 20 Zoll“ ist aus ebenso hochwertigen und langlebigen Materialien gefertigt. Auch hier sind Rahmen, Gabel und Kurbel aus CrMo-Stahl gefertigt. 2,4 Zoll breite Reifen, Aluminiumbremsen und Mid BB Innenlager runden die Ausstattung des Profi-BMX ab.

Die Semi Pro Series

Die Semi Pro Serie wurde speziell für fortgeschrittene Hobbyfahrer entwickelt, die alle Basics bereits beherrschen und für anspruchsvollere Tricks ein Freestyle BMX mit Top-Ausstattung im mittleren Preissegment suchen. In der Klasse bis 500 Euro ist bestes Material selbstverständlich. Die Rahmen bestehen wie bei der Pro Serie aus robustem CrMo-Stahl. Bei der Auswahl der Komponenten haben die Konstrukteure ebenfalls viel Wert auf Qualität gelegt. Beim „Midway 21 Zoll“, dem im Moment einzigen erhältlichen Modell der Semi Pro Serie, sind Laufräder mit gedichteten Naben und doppelwandigen Haro Sata Felgen, ein Top Load Vorbau und eine 3-teilige Kurbel verbaut. Das semiprofessionelle Bike steht in zwei angesagten Metallic-Farben zur Auswahl.

Die Amateur Series

Wer neu in den BMX-Sport einsteigen und seine ersten Freestyle-Tricks lernen möchte, liegt bei der Amateur Serie genau richtig. Zu einem günstigen Einstiegspreis, der in etwa zwischen 300 und 400 Euro liegt, wird hier viel geboten. Die Räder der Amateur Serie sind solide verarbeitet und komplett mit allem ausgestattet, was Anfänger für ihre ersten Erfolge brauchen. Dazu gehören beispielsweise vier Pegs, zuverlässige Bremsen und natürlich ein um 360 Grad drehbarer Lenker. So lässt sich das Freestyle BMX von Anfang an vielseitig einsetzen.

Damit das Training Spaß macht, ist es gerade für Anfänger wichtig, ein wendiges, handliches Bike zu fahren, das gut auf die jeweilige Körpergröße abgestimmt ist. Deshalb steht das Modell „Downtown“ in zwei verschiedenen Rahmengrößen zur Verfügung. Mit Oberrohrlängen von 19,5 Zoll und 20,3 Zoll sollte hier jeder das optimale Bike finden.

Die Starter Series

Damit auch die jüngeren BMX-Fans nicht zu kurz kommen, hat Haro für Kinder und Jugendliche eine eigene, speziell zugeschnittene Serie entwickelt. Die Bikes der Starter Series sehen nicht nur cool aus, sondern haben auch extra leichte und robuste Rahmen. Dass bei der Konstruktion dieser Klasse besonders auf Sicherheit geachtet wurde, versteht sich von selbst.

Das „Shredder“ verfügt über einen Rahmen aus Aluminium, dessen Oberrohr nach unten gezogen wurde und damit schon für kleine Fahrer passt. Eine Rücktrittbremse zusammen mit einer V-Brake vermitteln in jeder Fahrsituation ein sicheres Gefühl. Außerdem schützt ein komplettes mitgeliefertes Protektoren-Set die kleinen Helden.

Das „Shredder Pro“ ist ebenfalls ein Kinder-BMX, allerdings ist der Hi-Ten Stahlrahmen dieses Modells für etwas größere Belastungen ausgelegt. Statt der Rücktrittbremse packen hier zwei U-Brakes kräftig zu. Außerdem ist die Rahmengeometrie dieses Bikes freestyle-typisch gestaltet.

Freestyle Cruiser

Wer gar keine Lust auf Sprünge und Tricks hat, aber trotzdem mit einem stylishen BMX durch die Stadt rollen möchte, ist mit dem Freestyle Cruiser gut beraten. Das lange Oberrohr bietet reichlich Bewegungsfreiheit für die Knie. Der Rahmen aus Aluminium ist leicht, der Cruiser Lenker speziell für entspannte Ausflüge konstruiert und die etwas größeren 24 Zoll Reifen auf ein leichtes Rollen ausgelegt.

Fazit

Die Haro Freestyle Series haben für jeden Geldbeutel, jeden Anspruch und jedes Alter das passende BMX im Programm. In allen Klassen wird zu einem vernünftigen Preis eine gute Performance geboten. Optimal abgestimmt auf den persönlichen Trainingsstand findet hier jeder sein Freestyle Bike.

Back to top button