Home » Fahrrad Ratgeber » 10 der beliebtesten Radwanderwege in Deutschland

10 der beliebtesten Radwanderwege in Deutschland

In Deutschland gibt es mehr als 40.000 km Radfernwege. Der längste führt am Niederrhein entlang und ist insgesamt 2.000 km lang, der kürzeste ist der Pankeradweg in Berlin mit 34 km. Bei dieser Riesenangebot ist es schwer, eine Auswahl zu treffen. Zu den beliebtesten gehören die folgenden Angebote.

1. Der Elb-Radweg

Dieser Radwanderweg belegt unbestritten den ersten Platz. Er begleitet die Elbe auf deren gesamten Länge von der Quelle in Tschechien bis zur Mündung in Cuxhaven. Der deutsche Teil des Elb-Radwegs ist 860 km lang, insgesamt beträgt die Strecke 1.220 km. Der Radwanderweg ist größtenteils flach, asphaltiert und autofrei. Er eignet sich ausgezeichnet für Familien mit Kindern und führt durch einige der landschaftlich schönsten Gegenden Deutschlands wie dem UNESCO Weltnaturerbe Sächsische Schweiz.

2. Der Rhein-Radweg

Burg Eltz – Mittelrhein Radwanderweg

Dieser wunderschöne Radwanderweg begleitet den größten deutschen Fluss von der Schweizer Grenze bis nach Emmerich am Niederrhein. Er ist ebenfalls mehr als 1.200 km lang und führt an so bekannten und schönen Städten wie Konstanz und Bonn entlang. Besonders reizvoll ist der Mittelrhein mit seinen Burgruinen und dem weltberühmten Lorelei-Felsen.

3. Der Ostseeküsten-Radweg

Der wahrscheinlich schönste Radwanderweg im Hohen Norden erstreckt sich über sagenhafte 1.100 km. Er beginnt in Flensburg und schlängelt sich immer an der Ostseeküste entlang, bis er auf der Insel Usedom an der polnischen Grenze endet. Usedom ist übrigens die deutsche Region mit dem meisten Sonnenstunden pro Jahr. Der Ostseeküsten-Radweg eignet sich besonders gut für einen Sommerurlaub. Alle paar Kilometer führt er an einem Strand vorbei, der zum Baden einlädt. Die umgebende Landschaft ist herrlich und es gibt jede Menge kulturelle Angebote. Höhepunkte des Radwanderwegs sind die beiden ehemaligen Hansestädte Wismar und Stralsund mit ihren zahlreichen historischen Bauten, darunter das berühmte Stralsunder Rathaus.

Stralsund

4. Der Donau-Radweg

Auch dieser Radwanderweg begleitet einen großen europäischen Fluss. Der Donau-Radweg beginnt an der Quelle in Donaueschingen und führt in Deutschland über 600 km bis nach Passau. Dort ist der Radwanderweg aber noch lange nicht zu Ende, sondern führt auf insgesamt 1.260 km durch Österreich und Ungarn. Höhepunkte des deutschen Abschnitts des Donau-Radwegs sind der wildromantische Donaudurchbruch bei Kehlheim und die altehrwürdige Domstadt Regensburg. Der Radwanderweg verläuft zum größten Teil am Fluss entlang.

5. Der Main-Radweg

Dabei handelt es sich um einen Radwanderweg, der besonders für historisch Interessierte viele lohnende Etappen bietet. Der Main-Radweg beginnt in Franken, entweder an der Quelle des Roten oder des Weißen Mains, führt an Kulmbach vorbei, das für sein gutes Bier bekannt ist, über die Bischofsstädte Bamberg und Würzburg und die quirlige Metropole Frankfurt und endet nach 600 km in Mainz. Auf diesem Radwanderweg gibt es nicht nur jede Menge Sehenswürdigkeiten wie den Bamberger Dom oder die Würzburger Residenz zu besichtigen, unterwegs wollen auch örtliche Spezialitäten sowie süffiges Bier und edler Wein verkostet werden.

6. Der Mosel-Radweg

Diese Route ist für gemütliches Radeln wie geschaffen. Der Mosel-Radweg hat eine Länge von ungefähr 300 km. Der Anfangspunkt liegt in Frankreich, kurz vor der deutschen Grenze. Er endet in Koblenz am Deutschen Eck. Dieser Radwanderweg eignet sich gut für Familien mit Kindern. Die Streckenführung ist weitestgehend frei von Steigungen, verkehrsberuhigt und führt am Fluss entlang. Die Landschaft ist sehr romantisch, da die Mosel sich an Weinbergen und Burgen vorbei schlängelt. Auf der Route liegen Ausgrabungsstätten aus der Römerzeit, Weingüter und Gaststätten laden zum Verweilen und Kosten der örtlichen Spezialitäten ein.

7. Der Bodensee-Radweg

Der Bodensee im äußersten Südwesten der Bundesrepublik gelegen, gehört zu den landschaftlich schönsten Gegenden überhaupt. Auf engstem Raum begegnen sich hier Wasser und Berge. Sozusagen das Sahnehäubchen ist das milde Klima, dass die Orte am Bodensee zu den wärmsten in Deutschland macht. Der Bodensee-Radweg hat eine Länge von 273 km. Er umrundet den gesamten See und verläuft fast immer in Ufernähe. Der deutsche Abschnitt des Radwanderwegs beginnt in Konstanz und führt bis Lindau. Insgesamt führt der Bodensee-Radweg durch 3 Länder: Deutschland, Österreich und die Schweiz. Auch ein Abstecher nach Liechtenstein, dem kleinsten deutschsprachigen Land der Welt, lohnt sich.

8. Der Altmühltal-Radweg

Mit seinen insgesamt 250 km Länge ist dieser Radwanderweg zwar nicht der längste, aber sicher einer der romantischsten Radwanderwege. Er beginnt in Rothenburg ob der Tauber in Franken. Die Altstadt ist nahezu vollständig erhalten und gilt als die Verkörperung einer mittelalterlichen Stadt. Ebenso romantisch, wen auch auf eine andere Art, ist der Abschnitt, der durch das Altmühltal führt. Dort warten unberührte Natur, herrliche Ausblicke und historische Sehenswürdigkeiten auf die Besucher. Die Strecke ist fast immer eben und führt abseits des Straßenverkehrs durch die Landschaft.

9. Der Oder-Neiße Radweg

Diese Route stellt den östlichsten Radwanderweg der Bundesrepublik dar. Der Oder-Neiße Radweg beginnt in Zittau, im südöstlichsten Zipfel Sachsens und führt auf einer Strecke von mehr als 450 km immer an der Oder und der Grenze zu Polen entlang bis nach Ueckermünde. Der Radwanderweg führt durch weite Landschaften, in denen es nur wenige größere Ansiedlungen geht. Der größte Ort auf der Route ist Frankfurt/Oder. Die Radler bewegen sich durch weitestgehend naturbelassene Gegenden, in denen man viele seltene Tiere und Pflanzen beobachten kann. In der Nähe des Endpunkts lädt die große Hafenstadt Stettin in Polen zu einem Besuch ein.

10. Der Rensteig-Radweg

Der Rennsteig-Radweg gehört zu den ältesten deutschen Radwanderwegen und verläuft über eine Strecke von 195 km auf dem Kamm des Thüringer Waldes. Er folgt zum größten Teil dem Wanderweg Rennsteig und weicht nur manchmal davon ab, um große Steigungen zu vermeiden. Der Rennsteig diente schon im Mittelalter als Kurierweg und markierte einst die Grenze zwischen Bayern und Thüringen. Der Rennsteig-Radweg beginnt im Örtchen Hörschel und endet in Blankenstein an der Saale. An der Route liegt der bekannte Wintersport- und Kurort Oberhof. Der größte Teil des Rennsteig-Radwanderwegs (ca. 120 km) führt über Waldwege – Erholung pur.


Hat Ihnen der Artikel gefallen?

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 votes, average: 0,00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this.
Loading...